Mach-Deine-Scheiße-Woche 2018

Frei nach Fynn Kliemanns "Mach deine Scheiße Tag" habe ich eine "Mach-Deine-Scheiße-Woche" hinter mir.

Keller entrümpeln, alte Bücher ins Altpapier gewinnbringend an ReBuy gesendet, die an der Wand hängende FritzBox unsichtbar in ein Möbel integriert, das Büro umgestellt, Vorhangstangen montiert und Alexa mit einem TRÅDFRI-Hub und diversen Leuchtmitteln verbunden.

Das Ergebnis: Etliche Punkte von der To-Do-Liste entfernt, ich kenne den Wertstoffhof Nord nun in- und auswendig, viel Platz im Keller, vermutlich ein besseres Fēng Shuǐ (was weiß denn ich), etwas Geld verdient und, nach digitalen Thermostaten, den zweiten Schritt zur "Smart"-Wohnung gemacht ... "Alexa, Licht ausschalten!".